www.independentliving.org start

Training as Vehicle to Employment (TVE): Rundbrief No. 2, September 2007

Lieber Leser,

Willkommen zum zweiten internationalen Newsletter des EU-weiten Projekts ‘Training as Vehicle to Employment’ (TVE) – Barrierefrei vom Studium in den Beruf. Das Projekt wird in Deutschland durch das ZSL Bad Kreuznach koordiniert. Informationen zum ZSL Bad Kreuznach finden Sie unter http://www.zsl-bad-kreuznach.org.

Das TVE-Projekt läuft über einen Zeitraum von zwei Jahren und beschäftigt sich mit Praktikums- und Traineeprogrammen vor allem in Regierungsbehörden und staatlichen Unternehmen. Wir haben uns zwei wesentliche Ziele gesetzt:

  1. Wir wollen Ausbildungsprogramme im öffentlichen Sektor fördern und sie für Menschen mit Behinderungen zugänglich machen.

  2. Wir erstellen eine Datenbank, in der barrierefreie Trainee- und Praktikumsplätze aufgelistet werden.

Neben Deutschland nehmen Irland, Lettland, Finnland, Griechenland, Spanien, Schweden, Polen und Bulgarien an diesem Projekt teil. Aktuelle Informationen finden Sie auf der internationalen Webseite unseres Projekts unter http://www.independentliving.org/training.

Projekt Update

Das Projekt befindet sich in seiner letzten Phase (Projektende ist Dezember 2007). Unser Hauptanliegen besteht jetzt darin ein Handbuch fertig zu stellen, das öffentliche Arbeitgeber dabei unterstützen soll, ihre Behörden für Menschen mit Behinderungen zugänglich zu machen. Wir möchten Praktikums- und Traineeprogramme als eine mögliche Strategie der Personalgewinnung fördern. Für junge qualifizierte Menschen - mit oder ohne Behinderungen - bieten solche Programme die Möglichkeit sich auf dem Arbeitsmarkt zu etablieren. Das Handbuch wird in den nächsten Wochen veröffentlicht werden. Wenn Sie an einem Exemplar des Handbuchs interessiert sind, kontaktieren Sie uns unter: h.bernard@zsl-bad-kreuznach.org

Besuchen Sie unsere Webseite http://www.independentliving.org/training Ende Oktober. Sie können dann die Vergleichsstatistiken zwischen verschiedenen Europäischen Ländern einsehen. Aufgelistet werden Praktikumsplätze in öffentlichen Behörden, Informationen zur Behindertenpolitik und zur Barrierefreiheit in verschiedenen Behörden der Teilnehmerländer.

TVE beim Freedom Drive in Straßburg

Mehr als 150 Menschen mit Behinderungen aus Belgien, Frankreich, Deutschland, Irland, Italien, Norwegen, Spanien, Schweden und Großbritannien trafen sich vom 5. bis zum 7. September 2007 in Straßburg um im Europäischen Parlament für ihre Rechte einzutreten.

Nicht nur während des Treffens mit den deutschen Europaabgeordneten am Dienstag und des Treffens mit der europäischen Interessengruppe für Menschen mit Behinderungen am Mittwoch wurde angeregt diskutiert, auch danach wurde jede Chance zum Gedankenaustausch mit den Parlamentsmitgliedern genutzt. Mit einigen konnten auch persönliche Gespräche geführt werden.

Außerdem wurde die Chance wahrgenommen, das Projekt „Training as Vehicle to Employment“ vorzustellen und Infomaterial zu verteilen. Es wurde vereinbart ein Netzwerk unter der Beteiligung der Interessengruppe für Menschen mit Behinderungen, der EU-Abgeordneten, nationaler Behindertenorganisationen und Betroffener zu gründen. Auf nationaler Ebene werden die Netzwerke von den Organisatoren des Freedom Drive koordiniert.

Hubert Bernard vom ZSL Bad Kreuznach e.V. sprach mit Wasilios Katsioulis, der im Rahmen eines EU-Programms für Menschen mit Behinderungen ein Praktikum in der EU absolviert hat. Herr Katsioulis, inzwischen Behindertenbeauftragter des Deutschen Antidiskriminierungsverband, sagte seine Unterstützung bei der Etablierung des Netzwerkes zu. Seine Kenntnisse über den Bewerbungsprozess und seine Erlebnisse während des Praktikums wird er in einem kurzen Erfahrungsbericht für uns zusammenfassen.

Was war das Ergebnis des diesjährigen Freedom Drives?

Die Politiker haben inzwischen erkannt, dass Menschen mit Behinderungen nicht mehr übersehen werden können und sie ihr Recht auf Chancengleichheit überall in Europa einfordern.

Auch die Entstehung eines gemeinsamen Netzwerkes von EU-Abgeordneten und Menschen mit Behinderungen ist als Erfolg zu werten.

Auf dem Arbeitsmarkt wurden Menschen mit Behinderungen lange Zeit vernachlässigt, auch diejenigen mit einem höheren Bildungsabschluss. Diese Menschen haben nun die Chance auf Einstellung, nicht nur weil der Mangel an Fachkräften in Zukunft weiter ansteigen wird. Das TVE Projekt unterstützt die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in ganz Europa. Das ZSL Bad Kreuznach e.V. tut dies entsprechend für Deutschland.

Mit freundlichen Grüßen,
Hubert Bernard, Projektkoordinator
ZSL Bad Kreuznach e.V.



Training as Vehicle to Employment, TVE, was a two year project that started in January 2006 and ended in December 2007.